Bildschirmfoto 2021-01-06 um 16.15.40.pn
Bildschirmfoto 2021-01-06 um 16.09.49.pn
1/4

Die Liebe der Mutter

Kurzfilm / 9min / 2014 / R: Julia Fuhr Mann / P: HFF München

Eine kahle, funktionale Arbeitswelt mit klaren LInien. Einsame Plätze der Symmetrie in einer überfüllten Metropole. Männer mittleren Alters, immer auf ihren Wegen, ohne jemals anzukommen.

Weibliche Brüste sind der einzig verbleibende Sehnsuchtsort - für Begehren, für Sicherheit, für die Liebe der Mutter.

"Die Liebe der Mutter" ist Julia Fuhr Mann's erster Kurzfilm, den sie zu Beginn ihres Studiums an der HFF München realisiert hat. Drei Rollen 16mm Film, drei Tage Zeit und totale Freiheiten bezüglich

der Wahl des Themas. Julia liebt es, die Intensität menschlicher Erfahrung mit der Intensität inszenierter Momente zu kombinieren, so dass sie für ihren Film einen cineastischen Ansatz wählte, der

zwischen dokumentarischer Beobachtung und dichter Inszenierung wechselt. Diesen Ansatz hat sie bis heute weiterverfolgt und weiterentwickelt.

with STEPHAN LEWETZ  GISSEL SUAREZ  PETER HEINOLD director JULIA FUHR MANN

cinematography CARLA MURESAN sound JANINA WERZ sounddesign CHRISTIAN HEISS executive producer ANDREAS GÜNTHER editor JULIA FUHR MANN protagonist advisor HELEN SIMON script advisor ISABELLA WILLINGER

editing advisor MARIA KNILLI  camera advisor KASPAR KAVEN digital transfer CLAUDIA FUCHS  sound mix GERHARD AUER equipment technology RAINER CHRISTOPH  BORIS LEVINE line producer FERDINAND FREISING

assistant line producer ANNA KATHARINA ENGEL  accounting MARGIT WERB  project advisor YSABEL FANTOU  KNUT KARGER  DANIEL LANG

project supervisor PROF. HEINER STADLER UNIVERSITY OF TELEVISION AND FILM MUNICH

mother_laurels_groß-1024x132.png

© Carla Muresan 2020 | Impressum | Datenschutzerklärung